Langer Tag der Stadtnatur am 17. und 18. Juni

Die Freunde Klein-Venedigs sind auch in diesem Jahr wieder Teil des Langen Tag der #Stadtnatur.  In  8 spannenden Veranstaltungen  zeigen wir bestaunenswerte Flora und Fauna und was man bei uns in der Natur Tolles unternehmen und erleben kann.

Der Termin: Samstag und Sonntag, den 17. und 18. Juni.2017.

Besonders wichtig !

Für Mitglieder der Vereine Blau-Weiß/Freunde Klein Venedigs e.V. ist die Teilnahme an diesen Veranstaltungen kostenlos. Wenn eine Anmeldung erforderlich ist, nehmen Sie diese bitte unter: info@kleinvenedig-berlin.de vor. Nichtmitglieder benötigen Tickets vom Veranstalter. Wir bitten Sie, sich auf dessen Webseite anzumelden: https://2017.langertagderstadtnatur.de/

 

Besonders schön 🙂

Für alle Teilnehmer dieser Veranstaltungen aber natürlich auch für Nachbarn, Freundinnen und Freunde, Besucher und Spaziergänger stehen im Sonnengarten wieder Getränke und leckere kleine Snacks bereit. Weitere Infos geben wir auf Facebook unter „Freunde Klein-Venedigs e.V.“ und auf dieser Internetseite bekannt.

Hier unser gesamtes Programm für die 2 Tage

Nachhaltig gärtnern in Tiefwerder

Rechtzeitig zum Start in die Saison hat Dr. Friedrich-Karl Schembecker am Sonntag den 9. April wieder einen tollen Workshop für alle Freundinnen und Freunde Klein-Venedigs gegeben. Schwerpunktthema war Kompostieren. Aber wie immer kamen auch viele andere Themen rund um nachhaltiges Gärtnern zu Sprache. Herr Dr. Schembecker gehört mittlerweile fast „zum Inventar“ und wir werden die informativen Veranstaltungen mit ihm fortsetzen. Die Veranstaltungen sind offen für Alle, nächste Termin kündigen wir über facebook, „Freunde Klein-Venedigs e.V., und auf der Vereinsseite an.

Treffen des Vorstandes am 6. Februar 2017

Am 6. Februar hat sich der Vereinsvorstand getroffen. Diskutiert wurden jüngste Erkenntnisse über die Planung des Senates und des Bezirksamtes Spandau.  Die Sichtung der offiziellen Unterlagen ergab, dass die Behörden momentan keine Veränderung des aktuellen Status‘ Landschaftsschutzgebiet  planen.  Das ist eine gute Nachricht zum Jahresauftakt. Der Verein wird sich in diesem Sinne weiter aktiv dafür einsetzen, dass Klein-Venedig und die Tiefwerder Wiesen für Menschen wieder  offener und erlebbarer werden.